"Herz zeigen ;-)"
Kommt, macht mit: Segenshochzeit 2024

 


 

Sie wünschen als Paar  ein Segensritual für ihre Liebe, eine ganz klassische Trauung kommt aber aus verschiedenen Gründen gerade nicht infrage? Unsere Segenshochzeit oder auch „Pop-Up-Hochzeit“ ist ein Angebot für alle, die keine Lust auf lange Formalitäten haben, zu deren Lebenswirklichkeit eine klassische kirchliche Trauung gerade nicht passt  – oder die einfach einen coolen Rahmen für ihr Ja-Wort suchen.
Geheiratet werden kann am 24. August in der Marienkirche Stift Berg und sogar draußen unter freiem Himmel, im Rosengarten nebenan. Nach einem kurzen persönlichen Gespräch mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer geht es dann direkt zur Hochzeits-Zeremonie, keine Umwege, fast keine Formalitäten, einfach los: Ein gemeinsames Angebot von 5 Kirchengemeinden für Menschen aus Herford und Umgebung.

Foto: Anetlanda_iStock

So einfach geht unsere Segenshochzeit!

(Ein augenzwinkerndes FAQ)

Müssen wir uns anmelden? Nein, wer vorher ein paar Dinge absprechen will, und auch die Uhrzeit ganz genau festlegen will, der maile gerne unser Team an (info@marienkirche-herford.de), das hilft uns auch beim Planen, aber es gilt auch unser Wort: Man kann auch wirklich ganz spontan kommen.

Feiert man dann mit anderen Paaren zusammen? Nein, der Augenblick des Ja-Wortes und des Segens ist nur mit dem Paar (und möglicherweise ihren Gästen) an einem Ort der Kirche, dort mit dem Kirchenmenschen und dem Musiker, ganz für sich. Aber auch klar: An diesem Tag ist es gut möglich, dass in einem anderen Teil der Kirche oder draußen ein anderes Paar feiert, ein bisschen cool wird es zu der einen oder anderen Zeit werden, darauf freuen wir uns. Also: Jein ;-)

Braucht man schicke Klamotten? Das Paar trägt an Kleidung, worauf es Lust hat! Lust ist Motto des Tages: Im Hoodie oder mit Krawatte, Reifrock oder Lederhose, Ihr kommt wie Ihr kommt.

Kann/Muss man Gäste mitbringen? Voraussetzung zum Paarsegen ist, dass tatsächlich die Zwei als Paar da sind ;-) Gäste sind dazu gerne willkommen, mancher mag 2 dazu mitbringen, die anderen 20, wir finden schon in eine der hübschen kleinen oder großen, für diesen Tag geschmückten Ecken, wo die Trauung dann stattfindet, Platz für die Gäste auch passend.

Muss man sonst was mitbringen? Zwei Menschen, Gute Laune, Lust sich den Segen zusprechen zu lassen. Das reicht. Fast: Tatsächlich helfen uns die Ausweise des Paares. Wer standesamtlich verheiratet und evangelisch ist, für den erledigen wir das mit dem Eintrag in das Stammbuch im Nachgang, wir nehmen ja die Adresse und Daten auf.

Wo genau wird gefeiert? In und an der schönen Marienkirche Herford, Naviadresse: Stiftbergstraße 32, wenn Ihr Euch digital in der Kirche umgucken wollt, hier schonmal klicken. An dem Tag kann man nur wenige Parkplätze an der Kirche nutzen, bitte auf dem Parkplatz am Schützenhof (3 Minuten) ausweichen, Stiftbergstraße 3.

Wer macht dann den Segen und begleitet uns beim Ja-Wort? Wir sind ein Team von Pfarrerinnen und Pfarrern, vor Ort schauen wir, wer das Paar begleitet, die Durchführung ist immer fast gleich, unser Team kommt aus verschiedenen Ecken Herfords: Bodo Ries (Reformierte Gemeinde, Abb.), Simone Rasch (Herringhausen, Abb.), Pfarrerin Eva-Maria Schnarre (Emmaus, Abb.), Andreas Smidt-Schellong (Herford-Mitte), Holger Gießelmann (Ev. Kirche von Westfalen), Dr. Gerald Wagner (Marienkirche, Abb.).


Muss eine/r evangelisch sein? Die Regeln sind klar: Wenn einer (oder zwei) Mitglieder der Kirche sind, können wir das zusätzlich als Trauung ins Stammbuch eintragen. Wenn keiner Mitglied der Kirche sind, werden wir an dem Tag auch ganz schön das Ja-Wort und den Segen und das Fest feiern, aber neben der Urkunde des Tages zusätzlich keinen Eintrag ins Stammbuch einpflegen. Es gilt also insgesamt das Motto des Tages: Alle Menschen zu zweit sind willkommen!

Kostet der ganze Spass was? Nein, das ist an diesem Sonntag ein Service für die Menschen in Herford. Für Musik, Blumenschmuck und das Erinnerungsfoto – das wir dem Paar schenken – fallen keine Kosten an. Wer danach aber mit den Gästen nebenan beim Griechen einkehrt – oder wo auch immer – geht, muss den Deckel selber zahlen ;-)

Wann können wir kommen? Sie als Paar suchen sich eine Uhrzeit zwischen 15:00 und 18:00 Uhr aus, dann gehts los. Gerne die Zeit mit den Team (info@marienkirche-herford.de) absprechen, aber wie gesagt: Muss auch nicht abgesprochen sein.

Kann man in der schönen Marienkirche auch wannanders heiraten? Ja, logo. Wenn Sie eine evangelische Trauung zu einem anderen Datum wünschen, rufen Sie im Gemeindeamt Stift Berg an, und besprechen Sie Ihr Anliegen:  hf-kg-marien@kk-ekvw.de oder 05221 98 37 13.

Ersetzt das auch die standesamtliche Hochzeit? Nein. Wer das will, muss sich bei der Stadt melden.